Suche
  • Wie sicher sind Ihre Geschäftsprozesse?
  • Wir helfen Ihnen dabei, genau das herauszufinden!
Suche Menü

Projekthintergrund

E-Business-Standards („eStandards“) sind die gemeinsame Sprache im elektronischen Geschäftsverkehr und spielen bei der Identifikation, Klassifikation, Transaktion, Prozesskonfiguration oder bei Austauschformaten eine tragende Rolle. Sie sind Grundlage für eine effiziente Vernetzung und einen automatisierten Austausch von Daten in und zwischen Unternehmen sowie mit der Öffentlichen Verwaltung und stellen für die digitalen Geschäftsprozesse einen entscheidenden Innovations- und Produktivitätsfaktor dar.

GESINE-Grafik-Pinzette_ohne(c)

© Fotolia/pn_photo – BF/M Bayreuth

Elektronisches Geschäftsprozessmanagement wird insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor bei der Kooperation mit Partnern, Kunden und staatlichen Institutionen. Dabei wird eine Umstellung auf rationellere Technologie wie Cloud- und webbasierte Dienste unausweichlich. Andernfalls laufen KMU Gefahr, den Anschluss an die vernetzte digitale Wirtschaft zu verpassen.

Aktuelle Statistiken zeigen jedoch, dass gerade der Mittelstand nur bedingt in der Lage ist, ausreichend Kapazitäten bereitzustellen, um mit der sich ständig voranschreitenden Entwicklung des eBusiness Schritt zu halten.

Die bisherige Zurückhaltung vieler Unternehmen, ihre Systeme zu öffnen und verstärkt auf Standards zu setzen, ist zudem eng mit Sicherheitsbedenken und den unkalkulierbaren Kosten für die Umstellung bestehender Systeme verbunden. Hinzu kommen meist fehlende und dann sehr teuer zu erwerbende fachliche Kompetenzen für die Einführung neuer Technologien und deren Anpassung.